BE! Street Food Market in Mainz

BE! Street Food Market in Mainz

0 977
BE! Street Food Market Mainz

Letzten Sonntag, den 7. Juli 2015 fand der allererste BE! Street Food Market in Mainz statt. Ich war live für euch vor Ort, um mich auf dem neuen regelmäßig stattfindenden Event umzuschauen. 

“Du wolltest schon immer mal die Welt bereisen? Kein Problem! Auf unseren Veranstaltungen kommt die internationale Küche der Welt einfach zu dir. Ob Food Truck, Restaurant oder leidenschaftlicher Hobby-Koch, hier kocht man zusammen und jeder zeigt, was hinter dem Herd so möglich ist. Von mexikanischen Tacos, über nigerianisches Fufu bis hin zu chinesischem Gua Bao oder belgischen Waffeln, auf dem Street Food Weekend finden sich die verschiedensten Esskulturen der Welt wieder.” (Quelle: BE! Street Food)

Neben Frankfurt und Offenbach ist Mainz eines der beliebtesten Veranstaltungsziele für diverse Food Festivals. Neulich wurde ich auf den BE! Street Food Market in Mainz aufmerksam, das erste Food Festival der drei Freunde Daniel , Sandeep & Nuri. Sie haben sich auf die Fahne geschrieben authentische Gerichte aus aller Welt an den Mann zu bringen – ohne Verreisen zu müssen.

Amerikanische Vielseitigkeit – Veggies und Pulled Pork aus dem Smoker

SAM_7360

Eine schöne Überraschung waren die zwei Sandwich-Variationen aus dem amerikanischen Smoker vom Cooking Aces BBQ Team: Neben dem klassischen Pulled Pork, gab es eine sehr kreative vegane “Pulled Mushroom” Version (bestehend aus Kräuterseitlingen). “Dank des Smokers können Fleisch und Gemüse schön langsam vor sich hin garen und erhalten dabei ihr unverwechselbares, rauchiges Aroma”, erklärte mir Bernd Zehner, der Chefkoch vor Ort. Die BBQ-Sauce war selbstgemacht und das konnte man auch schmecken. Daumen hoch!

“Brot-Freunde, Vegetarier und Veganer kamen auf ihre Kosten”

SAM_7352

Die Jungs vom veganen Café Möhren Millieu boten von ihrem Food Truck aus Gemüse Chips und Döner auf Sojabasis an. Die Gemüsechips hätte ich echt gerne probiert, nur leider war die Fritteuse nicht vor Ort :-(.

“Leckereien aus 1001 Nacht”

SAM_7389

In diesem beduinisch anmutendem Zelt wurde Falafeln, erfrischender Minz Eistee und Putengeschnetzeltes mit Safran angeboten. Einen Stand weiter bot ein lokaler türkischer Imbiss süße und deftige Snacks aus Filoteig, Tee und Wasserpfeiffen an. 

SAM_7397

“Cocktails, Smoothies, Eiskaffee und Bier ohne Ende”

SAM_7383

“Fish’n’Chips, italienische Teigtäschchen und ethiopische Kaffeezeremonie”

SAM_7394

Mar y Sol – Kulinarisches aus Spanien

Am Stand des spanischen Restaurants Mar y Sol gab es mit Hackfleisch und Thunfisch gefüllte Empanadas (Teigtäschchen), sowie eine Paella mit Meeresfrüchten. Die Paella hätte ich mir sehr gerne gegeben, allerdings war sie zu dem Zeitpunkt noch in der Mache.

Fazit

Von Berufswegen her weiß ich wie schwer es ist ein großes Event für Hunderte von Besuchern erfolgreich zu organisieren. Es ist immer eine große Herausforderung, die für Außenstehende oft nicht erkennbar ist. Mir ist ebenso bewusst, dass dies das erste Food Festival in Mainz für die Veranstalter von BE! Food Market war. Nichtsdestotrotz war das Event einfach nicht rund genug. Obwohl die Veranstaltung um 11:00 anfangen sollte, waren sehr viele Stände noch im Aufbau und bei den Essensvorbereitungen, als ich ankam. Man sollte auch nicht außer Acht lassen, dass es etwas unvorteilhaft ist bei 35°C und prallender Sonne gleich drei Bierstände und zum Großteil frittierte, brühendheiße Gerichte zu servieren. Die Verantwortung liegt hier selbstverständlich auch bei den Standteilnehmern. Allerdings wäre es besser gewesen, wenn die Veranstalter für Sitzmöglichkeiten und Sonnenschirme gesorgt hätten. Ich hätte mir ebenso mehr Abwechslung gewünscht, denn sehr viele der angebotenen Speisen waren im Grunde nichts anderes als diverse Sandwiches. Bei solchen heißen Temperaturen hat mir schlichtweg eine größere Auswahl an erfrischenden Getränken und Speisen gefehlt. Alles in allem besteht aus meiner Sicht noch Platz für Verbesserungen, aber hey, es war der erste BE! Food Market und ich bin mir sicher, dass da noch was geht. 

Arrivederci, Mainz!

SAM_7408

KEINE KOMMENTARE

Leave a Reply