Glutenfreier Schokokuchen (Paleo/Keto)

Glutenfreier Schokokuchen (Paleo/Keto)

0 2523

A chocoholic's dream come true...

Glutenfreier Schokokuchen (Paleo/Keto)

Wenn das Leben scheiße ist, back dir einen leckeren Schokokuchen! Löst zwar keine Probleme, fühlt sich aber wie eine Umarmung von innen an. 😀 Diese Kreation ist ein Mittelding aus Chocolate Fudge und Brownie: Sehr saftig, extrem schokoladig – aber trotzdem noch locker genug in der Konsistenz. Dank dem Einsatz von gemahlenen Mandeln kommt dieser Schokokuchen komplett ohne Mehl aus und kann auch noch ketogen gestaltet werden.

Ich hab’s getan: für mich ganz alleine einen fetten großen, reichhaltigen Schokoladenkuchen gebacken! Ja, manchmal muss sowas sein. Ich bin niemand der Frustessen schiebt, aber in gewissen Situationen tröstet nichts so sehr über Traurigkeit hinweg, wie ein schönes Stückchen Schokokuchen. 🙂 Diese Kreation lässt sich übrigens wunderbar einfrieren, d.h. ihr könnt euch ein leckeres Dessert auf Vorrat zubereiten. Im Rezeptteil findet ihr sowohl die Paleo- (mit Kokoszucker) als auch die Keto-Version (mit Sukrin).

Viel Spaß beim Schlemmen und lasst es euch gut gehen! ❤
Glutenfreier Schokokuchen (Paleo/Keto)

Glutenfreier Schokokuchen (Paleo/Keto)

Glutenfreier Schokokuchen (Paleo/Keto)

 

Glutenfreier Schokokuchen (Keto/Paleo)
Yields 16
Write a review
Print
Zutaten
  1. 250g Dunkle Schokolade (70-85% Kakaoanteil)
  2. 2 EL Brandy
  3. 2 EL gebrühten starken Espresso
  4. 200g Ghee oder kalte Butter, in Stücke geschnitten
  5. 180g Kokoszucker ODER 225g Sukrin
  6. 1TL Vanille-Extrakt
  7. 200g gemahlene, blanchierte Mandeln
  8. 6 Eier, Eigelb und Eiweiß voneinander getrennt
Zubereitung
  1. Backofen auf 170°C vorheizen. Runde Spring-Backform (ca. 28cm) rauslegen.
  2. Schokolade, Brandy und Espresso in einer großen Metallschüssel über einem Wasserbad erhitzen, bis alles flüssig ist. Regelmäßig rühren und alles gut miteinander vermischen.Butter, Vanille-Extrakt, Kokosblütenzucker (ODER Sukrin für die Ketoversion) hinzufügen und rühren bis alles geschmolzen ist.
  3. Schüssel vom Herd nehmen und die gemahlenen Mandeln einrühren. Eigelbe hinzugeben und gut mit der Schokomasse vermischen.
  4. Eiweiß in eine andere große Schüssel geben und steif schlagen. 3 große EL vom Eischnee mit einem Schneebesen in die Schokomasse einarbeiten, um diese aufzulockern. Danach den restlichen Eischnee hinzufügen und solange einrühren bis ihr einen homogenen Teig habt.
  5. Kuchenteig in die Springform geben und ca 40-50 Minuten backen. Der Teig sollte vollständig aufgegangen sein, eine leine leichte Kruste haben und innen drin noch etwas flüssig sein.
  6. Bitte komplett abkühlen lassen, bevor ihr die Springform öffnet und den Kuchen serviert.
Nährwerte pro Portion
Für Paleo-Version (mit Kokoszucker)
  1. 383 Kalorien / 17,6g Kohlenhydrate / 30,5g Fett / 7,4g Eiweiß
Für Keto-Version (mit Sukrin)
  1. 339 Kalorien / 7,2g Kohlenhydrate / 30,1g Fett / 7,2g Eiweiß
misskay.tv http://misskay.tv/
DISCLAIMER: Bei den verlinkten Produkten handelt es sich um Affiliate Links. Affiliate Links dienen zum schnellen Auffinden der Produkte und ich werde am Verkauf beteiligt. Die Produkte können selbstverständlich auch anderweitig gekauft werden. Danke für eure Unterstützung!

ÄHNLICHE ARTIKEL

Paleo Brot

0 2434
Low Carb Pizza mit Fleischkruste

0 2069
Low Carb Omlette à la Thai

0 1621

KEINE KOMMENTARE

Leave a Reply