Review: Focus T25 von Shaun T – 1. Monat

Review: Focus T25 von Shaun T – 1. Monat

0 2171

"Es ist Winter..." ist keine Ausrede mehr!

Focus T25 Review
Focus T25 Basic Kit // Quelle: beachbody

Ja, es ist Winter. Ja, es ist kalt. Und – JA ! – es  ist verdammt dunkel, ungemütlich, nass und überhaupt….. ! Ich kann diese Ausrufe des Winter-Blues absolut nachvollziehen. Das einzige Problem ist nur: sie sind eine sehr schlechte Ausrede, wenn es darum geht, sich um den Sport zu drücken. Versteht mich nicht falsch, ich bin selber passionierter Outdoor-Sportler und erklärter Fitnessstudio-Hasser! Und den Winter mag ich leider auch nicht… Also, was tun? Wie kriegt man in dieser dusteren, keksträchtigen, kalorienreichen Weihnachts-/Winterzeit sein tägliches Training rein? Wie soll man ein anspruchsvolles, schweißtreibendes Cardio-Training absolvieren, wenn man noch nicht mal den Hund vor die Haustür schicken mag?


Die Lösung ist so einfach wie genial : Home Fitness, Baby! Wahrscheinlich denkt jetzt erstmal jeder an ein Laufband bzw. diverse Heimtrainer. Falsch gedacht, liebe Freunde der Sonne! Ihr braucht weder eine 100m² Wohnung, noch Geräte oder gar einen Heimtrainer . Alles was ihr braucht, ist euer eigenes Körpergewicht, einen Fernseher, einen DVD-Player (oder Laptop mit DVD-Laufwerk) und evtl. eine kleine Yogamatte. Das ist sozusagen eure “Grundausrüstung” für die winterlichen Trainings-Sessions zu Hause. Als nächstes braucht ihr, wie bestimmt schon vermutet, eine DVD! Ich möchte euch heute das drei monatige Trainings-Programm Shaun T’s FOCUS T25 vorstellen.  

  • Bitte beachtet, dass evtl. Zollgebühren anfallen können, solltet ihr das Set über Beachbody aus den USA beziehen.
  • wichtiger Hinweis bezüglich der DVD-Wiedergabe : ich habe leider immer wieder ziemliche Schwierigkeiten beim Abspielen von US-amerikanischen DVDs erlebt, was sehr ärgerlich ist. Der Ländercode lässt sich leider auf den meisten DVD-Spielern nicht felxibel einstellen. Das führt dazu, dass man die DVDs oft nicht auf “deutschen” DVD-Playern abspielen kann. Alternativ könnt ihr sie jedoch auf eurem Laptop, eurer Playstation oder sonstiger Konsole abspielen, sofern diese ein geeignetes Laufwerk hat. Wenn ihr sehr fortschrittlich seid, könnt ihr dann den Laptop am TV anschliessen ;-). Ich wollte das nur gesagt haben, weil das DVD-Set nicht gerade billig ist. Im Notfall müßtet ihr es aber trotzdem zurückschicken können, das Risiko ist also kalkuliert.

 

Bezugsquelle: Direkt bei Amazon bestellen oder direkt bei beachbody.com 

 

Inhalt Shaun T25 Basic Kit: 9 DVDs mit insgesamt 11 Workouts, Quick-Start Guide, Ernährungsplan, Workout-Kalender, Resistenzband, 5-Day Fast Track Guide

Konzept:

Shaun T hat sich in seinem neuesten Programm auf die Fahne geschrieben, dass keines seiner Workouts länger als 25 Minuten dauert – inklusive Warm-up. Dies ist ihm erfolgreich gelungen. Das komplette Shaun T’s FOCUS T25 Programm wird auf drei Monate aufgeteilt. Konkret heisst dies, dass es jeden Monat ein spezifisches Set an Workouts gibt, dass sich jede Woche in dem Monat wiederholt. Auch sind die drei Monate unterschiedlich in der Intensität. Den ersten Monat (bei dem ich gerade bin) kann man als eine Art “Aufbau”-Monat betrachten, der zweite Monat ist dann quasi der “Fortgeschrittene”-Monat und der dritte dann wohl der “Finisher”, der euch nochmal alles abverlangt. Im ersten Monat (der übrigens als Alpha-Phase bezeichnet wird), trainiert man nur mit seinem eigenen Körpergewicht und ggf. einer Matte.

Zusätzlich gibt es, wie bereits erwähnt, einen Ernährungsplan, der in Synergie mit dem Training funktioniert. Die Workout-Kalender sind ziemlich praktisch, weil ihr jeden Tag genau sehen könnt, was euch erwartet. Den Quick Start und 5-Day Fast Track Guide habe ich mir ehrlich gesagt nicht angesehen, weil ich das Training die kompletten 3 Monate absolvieren möchte.

Ernährungsplan:

In einem Wort – GRUSELIG! Warum? Ich möchte euch mal ein kleines Beispiel geben, dass hoffentlich für sich spricht: ein Frühstücksrezept besteht aus 50g Haferflocken, heissem Wasser, Blaubeeren und 4 EL (!) Mandelmus. Glaubt mir, es schmeckt so scheußlich, wie es sich anhört. Hier ist ein Bild von meinem nachgekochten Exemplar:

Focus T25 Frühstück: Haferbrei mit Mandelmus und Blaubeeren
Focus T25 Frühstück: Haferbrei mit Mandelmus und Blaubeeren

Alle anderen Rezepte sind ähnlich eklig. Alles in allem ist das Ernährungsheftchen eine Enttäuschung. Mich inspiriert hier rein gar nichts zum Nachkochen und ernährungsphysiologisch hängt eh jeder seiner eigenen “Religion” nach! Ich kann gerne demnächst einen Beispieltag reproduzieren, dann kriegt ihr ein Feeling dafür, ob ihr dem Plan folgen würdet oder nicht. Prinzipiell glaube ich nicht an Diäten und bin der Meinung, dass man sich mit Sinn und Verstand ernähren sollte. Aber gut, das ist meine Meinung.

Workouts:

Bitte beachtet, dass ich mich erstmal nur auf die Workouts aus dem ersten Monat beziehen kann. Und ich kann euch soviel bereits sagen: das Training ist NICHTS für Weicheier, Anfänger oder Gelegenheitssportler. D.h., solltet ihr jeglich ab und zu mal joggen gehen und manchmal ein bisschen Fitness machen, so schlagt euch Shaun T’s FOCUS T25 gleich aus dem Kopf.  Für wen ist das Programm geeignet? Nun, vielleicht beantwortet folgende Hintergrundinfo die Frage: ich kam frisch aus Jillian Michaels “Body Revolution” und habe zusätzlich noch 2-3 Mal Woche gejoggt bevor ich mit FOCUS T25 anfing. Glaubt mir FOCUS T25 tritt dir richtig in den A*sch! Ich bin jedes Mal froh, dass das Training “nur” 25 min dauert, denn ich zähle immer die Sekunden bis alles vorbei ist. 😉

Wer schon mal Beachbody Insanity erfolgreich durchgehalten hat, der weiss wovon ich rede. Die Intensität ist sehr hoch und der Wechsel zwischen Kraft- und Cardio-Moves ist fließend. Zwischenzeitlich hat man echt das Gefühl, dass einem das Herz aus der Brust springt und die Oberschenkel in Flammen aufgehen. Wer auf 30 Sekunden Breaks zwischen den einzelnen Übungen hofft, der hofft vergebens! In 25 min sollen idealerweise  alle Übungen nahtlos hintereinander und ohne Pause druchgezogen werden. Es ist übrigens erfrischend zu sehen, dass selbst die Darsteller im Video würdelos schwitzen, keuchen, stöhnen und unglamurös vor sich hinfleuchen 🙂 Man ist also nicht allein beim Abschmieren… . Am Ende jeder Trainingseinheit folgen noch ca. 5 min Cool-Down (Stretching).

Damit ihr euch besser vorstellen könnt, aus welchen Einheiten der erste Monat besteht, habe ich euch von Beachbody-Produktseite folgende Workouts agebildet:

Fünf Workouts in der Alpha Phase (1. Monat Focus T25)  // Quelle: beachbody
Fünf Workouts in der Alpha Phase (1. Monat Focus T25) // Quelle: beachbody

Diese fünf Workouts absolviert man an fünf Tagen in der Woche. Am sechsten Tag wird pausiert und am siebten Tag nocheinmal – ohne Workout- gedehnt.

Ein ganz großes Plus, was es beispielsweise bei Insanity nicht gab, ist die Option die Übungen modifiziert auszuführen. Es gibt einige Leute, die aufgrund von Knieproblemen hohen Impact vermeiden wollen oder schlichtweg nicht gut mitkommen.  Hierzu orientiert man sich an Tanja, der hübschen Asiatin ganz rechts im Bild. Normalerweise halte ich gut mit den anderen Protagonisten mit, aber bei manchen Moves muss selbst ich auf Tanja “umsteigen”, weil mir einfach nur noch alles weh tut.

 

 ****MEDIZINISCHER DISCLAIMER: Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit des Inhalts genommen. Die zur Verfügung gestellten Informationen sind lediglich als eine Empfehlung zu betrachten und die empfohlenen Produkte sind nicht für jeden geeignet. Bitte suche einen fachkundigen  Arzt oder Sportmediziner auf, bevor du mit jeglicher Art von körperlichem Training beginnst.****




Review-Übersicht
Insgesamt

KEINE KOMMENTARE

Leave a Reply