Review: Purely Primal Skincare von Liz Wolfe

Review: Purely Primal Skincare von Liz Wolfe

0 958

Der natürliche Skincare Guide für schöne Haut- und Haare

In meinem Freundes- und Bekanntenkreis gelte ich als allererste Ansprechperson in Sachen Hautpflege. Nein, definitiv nicht selbst ernannt und irgendwie ist es mir auch ein bisschen peinlich das so zu formulieren. Allerdings ist es nun mal so, dass sich alle bei mir melden, wenn sie irgendein Hautproblem haben oder dringend eine neue Produktempfehlung brauchen. Das wird wahrscheinlich daran liegen, dass ich eine regelrechte Obsession habe, was die richtige Hautpflege, Anti-Aging und den Schutz unseres größten Organs angeht. Aus diesem Grund habe ich mir über die letzten 5 Jahre hinweg verschiedenste Fachliteratur besorgt und war bis dato der Ansicht, alles wichtige über das Thema bereits zu wissen. Bis jetzt! Liz Wolfe, die Bloggerin des beliebten Paleo Blogs Real Food Liz war so freundlich mir ein Exemplar ihres Purely Primal Skincare Hautbuchs zum Lesen und Testen zur Verfügung zu stellen.

Um ehrlich zu sein konnte ich mir überhaupt nicht vorstellen noch etwas Neues aus ihrem Werk  Purely Primal Skincare  erfahren zu können, da ich bereits Bücher wie Leslie Baumanns The Skin Type Solution und Allison Tannis Feed Your Skin, Starve Your Wrinkles gelesen und viel daraus gelernt hatte. Von daher war ich also  sowohl auf der physiologischen, als auch ernährungstechnischen Ebene recht gut aufgestellt. Habe ich denn nun ein ultimatives Geheimnis entdeckt, das einem die Realität von Schönheit näher bringt? JA! In einem Wort zusammengefasst: Verdauung! 

 


 DISCLAIMER: Mir wurde das Buch kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Die gesetzten Links zu “Purely Primal Skincare” sind KEINE Affiliate-Links. Ich werde nicht an den Verkäufen zu “Purely Primal Skincare” beteiligt oder anderweitig entlohnt.


 

 Was erwartet euch in “Purely Primal Skincare” ?

Körperpflege von Kopf bis Fuss; von Haut- und Haarpflege, über Mundhygiene bis hin zu schönen Fingernägeln – kein Teil eures Körpers wird ausgelassen! Der harte Kern des Buches besteht aus genau drei Teilen, die in Synergie das ästhetische Äußere optimieren sollen: Ernährung, Verdauung und Körperpflege.

 Für eine Detailansicht, könnt ihr die Screenshots einfach anklicken:

 

 Teil 1: Die richtige Ernährung

Für mich als “Paleoista” war dieses Kapitel nichts Neues und auch nicht sonderlich spannend, da Liz die Nahrungsmittelgruppen aufzählt, die ich sowieso tagtäglich zu mir nehme. Für Neulinge, die sich nicht mit der Paleo-Ernährung auskennen ist der erste Teil des Buches jedoch unerlässlich! Liz erklärt sehr schön und in einfachen Worten, warum Getreide, Hülsenfrüchte, Zucker und Milchprodukte (wenn keine Laktoseintoleranz vorliegt, dann in qualitativ hochwertigen Maßen von Weidevieh) nicht zu einer modernen Ernährung gehören. Erst recht nicht, wenn man sich schöne Haut, starkes Haar und kräftige Nägel wünscht. 

Teil 2: Ohne eine gesunde Verdauung läuft nichts!

Ich muss sagen, dass mich dieses Kapitel am meisten überrascht und fasziniert hat! In Purely Primal Skincare legen die Autorinnen sehr viel wert auf ein gut funktionierendes, gesundes Verdauungssystem und erklären auch warum: Die beste Ernährung ist nutzlos, wenn Magen und Darm die wertvollen Nährstoffe gar nicht oder nur unzureichend verwerten können! Dieses Statement traf mich ehrlich gesagt wie ein Schlag, denn darüber hatte ich bisher überhaupt nicht nachgedacht. Bei näherem Betrachten macht das aber absolut Sinn! Wenn der Verdauungstrakt chronisch entzündet ist oder nicht 100% seiner Leistungsfähigkeit erbringen kann, dann werden logischerweise auch nicht all die guten Lebensmittel dahin geschleust, wo der Körper sie dringend benötigt. Darunter leidet zwangsläufig auch das Erscheinungsbild von Haut-und Haaren. Klingt einleuchtend oder?

Teil 3: Körper- und Hautpflege (DIY Rezepte)

Auf diesen Teil habe ich mich am allermeisten gefreut! Ihr wisst ja wie gerne ich Koche, da liegt es nur nahe, dass ich auch Spaß am Zusammenrühren von Pflegeprodukten habe. Ich muss sagen: ich wurde nicht enttäuscht. Liz und ihre Co-Autorin Trina haben für die unterschiedlichsten Hautprobleme diverse Mittelchen, DIY Pflegerezepte und Tipps parat. Von Acne, bis hin zu Rosazea, Reibeisenhaut und Anti-Aging – kein Anliegen wird ausgelassen. Ebenso versuchen die Autorinnen für jeden Geldbeutel die passenden Ingredienzien zusammenzustellen. Dieses Kapitel hab ich schon sehr häufig konsultiert und folge, dank diesem Buch, seit über einem Monat einer komplett neuen Pflegeroutine. Zu den Ergebnissen und was ich konkret verwende gibt’s in Zukunft noch einen “Vorher-Nachher”-Post.  

 Viele interessante Informationen & praktische Tipps – ohne wissenschaftliche Nachweise?

Eine Sache, die mich wirklich ein wenig gestört hat, war die Tatsache, dass in dem ebook leider zu keinem Zeitpunkt wissenschaftliche Belege, Quellenverweise oder Bezüge zu Studien geschlagen werden. Vielleicht bin ich da etwas spießig, aber ich erwarte nunmal, dass ein ebook, dass regulär 43,46 EUR kostet mir auch ein gewisses qualitatives Format bieten kann. Wenn Liz also behauptet, dass “Low-fat, low-cholesterol foods are NOT good for you” sind, dann erwarte ich auch einen Nachweis dafür, wie sie auf diese These eigentlich gekommen ist. Da ich jemand bin, der sich seit über einem Jahr nach dem Paleo-Prinzip ernährt, weiß ich natürlich worin diese Ansicht fußt. Ein Leser, der sich jedoch nicht mit diesem Thema auseinander gesetzt hat, muss ihre Aussage erstmal für bare Münze nehmen oder – so wie es der gesunde Menschenverstand in erster Linie verlangt- dieses Statement kritisch hinterfragen. Da Liz in ihrem Buch jedoch zu keinem Zeitpunkt auch nur irgendetwas literaturtechnisch hinterlegt, mag der von ihr dargelegte Informationsgehalt als äußerst fragwürdig dastehen. Das finde ich sehr schade, denn für den Preis erwarte ich einfach, dass jede Behauptung zumindest im Groben für Neulinge nachvollziehbar und mit Studien oder wissenschaftlichen Nachweisen hinterlegt wird. Das gehört für mich als Autorin einfach zum guten Ton. 

 

Super Produktempfehlungen – schwierig wird’s allerdings für internationale Kunden

Ein weiterer Wermutstropfen sind die erwähnten Produkte und Affiliatelinks. Ich habe absolut NICHTS gegen Affiliatelinks, ich selber nutze sie auf meinem Blog und in meinen Youtube-Videos, um meinen Lesern/Zuschauern zum einen ein schnelles Auffinden der Produkte zu ermöglichen und zum anderen die Produkte zu empfehlen, mit denen ich gute Erfahrungen gemacht habe. Dass Liz zu gefühlt 80% die Kosmetikprodukte ihrer Co-Autorin Trina Felber in dem gesamten Werk Purely Primal Skincare empfiehlt, kann ich auch noch unter dem Aspekt verschmerzen, weil sie wahrscheinlich wirklich davon überzeugt ist. Problematisch wird es allerdings für internationale Kunden, denn ein Großteil der empfohlenen Produkte stammen von kleinen oder mittelständischen Unternehmen aus den USA, die für uns in Europa gar nicht oder nur schwer beziehbar sind. Man denke da auch noch an den deutschen Zoll, der zu jedem eingeführten Kosmetikum stets eine spezielle Deklaration benötigt. Das kann schwierig werden, wenn ein kleines “Tante Emma”-Unternehmen aus den Staaten keinerlei Erfahrung im internationalen Versandhandel hat. Der internationale Leser muss sich demnach selber auf die Suche nach geeigneten Ingredienzien für DIY Naturkosmetik und Nahrungsergäzungsmittel machen. Das ist im Grunde ein bisschen zeitintensiv, hat für mich persönlich aber gut geklappt! In meinem zukünftigen “Vorher-Nachher”-Post werde ich euch auch die Produkte zeigen, die ich hier in Deutschland finden konnte. Nichtsdestotrotz ist es nicht Liz’ Schuld, dass ich diesen Punkt bemängele, immerhin hat sie das Buch für ihre amerikanische Leserschaft geschrieben, von daher ist alles ok. 

 Tablet vs. Kindle

Purely Primal Skincare wird nach dem Zahlungseingang als PDF verschickt. Ich habe mal für euch die verschiedenen Ansichten auf meinem Kindle Paperwhite, sowie meinem Samsung Tablet getestet. Ich persönlich bevorzuge das Talet, weil ich es gerne bunt mag und die Ansicht größer ist. 

Zum Vergößern der Bilder, bitte anklicken!

Verfügbar: purelyprimalskincare.com

Preis: aktuell 43,46 EUR (Stand: 20.04.15)

Format: PDF 

Review-Übersicht
Verständlichkeit
Informationsgehalt
Innovationsfaktor
Preis-Leistungs-Verhältnis

KEINE KOMMENTARE

Leave a Reply