Rezepte

Wärmt Körper und Seele

Vanilla Chai Latte (Paleo AIP/Vegan)

Okay, jetzt mal Hand aufs Herz: Was fällt einem am schwersten aufzugeben, wenn man zu Paleo (AIP) wechselt oder sich anfängt vegan zu ernähren? Für mich war es dem heißgeliebten Coffee to Go aus dem Lieblingscafé ums Eck Lebewohl zu sagen! Dieser Fall trat ein, als ich mich dem strengen Ernährungsplan des Autoimmune Protocols beugen musste . Hat nicht wirklich Spaß gemacht, aber wenn es um die liebe Gesundheit geht, wird es halt schnell ernst. Egal aus welchen Gründen ihr dem schnellen Kaffee (temporär) den Laufpass geben müsst, ich hab einen leckeren Vanille Chai Latte für kalte Tage für euch. 

Butternut-Ahornsirup-Smoothie (Vegan/Paleo AIP)

Kürbis ist König im Herbst! Suppen-, Eintopf- und Beilagenrezepte gibt es zu Hauf. Aber habt ihr schonmal Butternut-Kürbis in einem Smoothie probiert? Vergesst den klebrige Pumpkin Pampe von Starbucks – here comes the real deal! Dieser cremige Shake vereint mit Ahornsirup und herbstlichen Gewürzen alles, was man für einen gemütlichen Tag braucht in kalten Monaten braucht.

2 1328
Südafrikanische Kürbissuppe (Vegan/Paleo)

Das Beste am Herbst ist die Kürbissaison, die restlichen Aspekte dieser Jahreszeit (Regen, Kälte, kürzeres Tageslicht etc.) können mir persönlich gestohlen bleiben. Mir ist bewusst, dass es unendlich viele Rezepte für Kürbissuppen da draußen gibt und deshalb wollte ich mal was anderes probieren. Ein guter Freund von mir ist aus Südafrika und brachte mich auf diese leckere, leicht pikante Kürbissuppe aus seinem Heimatland.

“Wie, ich darf kein Brot mehr essen?!” Das war meine erste Reaktion, als mir mein Arzt freundlich mitteilte, dass ich eine Glutenunverträglichkeit habe und nun auf die teigigen Köstlichkeiten verzichten müsse. In diesem Moment hatte ich tatsächlich Pipi in den Augen und war nur noch sauer auf den gesamten Rest der Welt. Ich weiß, dass es vielen – die auf eine Paleo, Low Carb oder ketogene Ernährungsphilosophie umsteigen – ähnlich geht. Ihr müsst jedoch nicht verzweifeln, denn ich habe ein besonderes Schmankerl für euch! Darf ich vorstellen? Hier kommt Elena von keto-food.net! 🙂 Ich freue mich euch mitteilen zu dürfen, dass Elena und ich Blog Buddies sind und euch abwechselnd spannende Rezepte auf unseren Blogs vorstellen werden. Elena hat sich, nach einem langen und komplizierten Krankheitsverlauf, voll und ganz der ketogene Ernährung verschrieben. Dank ihrer stark beschränkten Kohlenhydrataufnahme, ist sie heute wieder gesund und teilt ihre tollen Rezepte auf keto-food.net. In diesem Gastpost möchte ich Elena gerne das Wort überlassen, denn Sie hat ein Paar tolle Paleo Brötchen für euch im Gepäck. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken! 🙂

0 2209

Einen süßeren Start ins neue Jahr gibt es nicht!

Honigkuchen für Rosh ha-Schanah (Paleo/Vegan)

Rosh ha-Schana steht vor der Tür! Für alle, die mit diesem Begriff nichts anfangen können: Es ist das jüdische Neujahresfest, das jährlich im September/Oktober stattfindet. Dieses Jahr beginnt es am 13.September. Traditionell wird das neue Jahr symbolisch mit allem, was süß ist und mit “Fruchtbarkeit” bzw. Wohlstand verbunden wird, begrüßt. Kernstück und Abschluss eines jeden Familienessens ist der berühmt berüchtigte Honigkuchen. Jede Familie hat ihr eigenes, streng gehütetes Rezept. Heute möchte ich mit euch meine glutenfreie Paleo-Version teilen, die ich auch optional veganisiert habe. Ich wünsche euch allen jetzt schon mal ein süßes (Rest-)Jahr! 🙂

0 887

Kann man sich geistig fit trinken?

Neuronade

“Trink dich geistig fit und schlau!” dachte sich Christofer Volke, der kluge Kopf hinter der innovativen”Gehirn-Limo” namens Neuronade. Was es mit diesem neuartigen “Bio Hacking”-Getränk wirklich auf sich hat und ob es hält, was es verspricht, erfahrt ihr hier in meinem Testbericht. 

Diese cremige, milchfreie Panna Cotta kommt gleich in zwei Versionen: Vegan und Paleo - bei nur 3g Kohlenhydraten pro Portion!

Bulletproof Rezept: Cremige Panna Cotta (Low Carb/Vegan)

Ich melde mich aus der Sommerpause mit einer weiteren kühlen Nascherei à la bulletproof zurück! Dieses Mal habe ich auch an meine veganen Leser gedacht und eine entsprechende Rezeptvariation angeboten. Ich hoffe, dass ihr mit dieser zuckerfreien, italienischen Köstlichkeit eure heißen Sommertage ausklingen lassen könnt 🙂

Sündig schokoladiger Pudding mit nur 2g Kohlenhydraten

Bulletproof Rezept: Reichhaltiger Schokopudding (Low Carb/Paleo)

Bin ich jetzt auch schon auf den “Bulletproof Bandwagon” aufgesprungen? Ich wünschte, ich könnte diese Frage mit einem klaren “Nein!” beantworten – das wäre allerdings nur die halbe Wahrheit. Zugegeben, wer sich auch nur ein bisschen in der Paleo Community umgesehen hat, der wird sicherlich das eine oder andere Mal über den Begriff “Bulletproof” (dt. “kugelsicher”) gestolpert sein. Selbst die Keto-Szene und Atkins-Anhänger haben sich des viel gehypten “Bulletproof Coffee” angenommen und diesen begeistert in ihren täglichen Mahlzeitenplan integriert. “Low Carb, High Fat, Clean Eating und Moderate Protein” – das sind die vier Schlagworte die wohl am präzisesten die “Bulletproof Diät” umschreiben. In diesem Beitrag möchte ich mich (noch) nicht zur “Bulletproof Diät” an und für sich äußern, sondern erstmal die Rezepte für sich sprechen lassen. Dieser Post ist sozusagen ein Geschmackstest und geteiltes Rezept in einem.

Translate »