Thailändischer Gurkensalat (Paleo)

0
441
Thailändischer Gurkensalat

Nichts ist erfrischender als ein saftiger Gurkensalat im Sommer! Ich hab für euch eine thailändische Version auf Lager, die jedes Fleischgericht aufpeppt. So habt ihr Gurkensalat noch nie gegessen. 😉

Ich muss sagen, dass ich nicht so der Freund des klassischen Gurkensalats mit Cremedressing bin. Gurken esse ich – wenn überhaupt – als Garnierung, in einem Hirtensalat oder pur. Da ich allerdings mehr Gemüsesorten mit meinem Spiralschneider ausprobiere, bin ich nun zwangsläufig auch über Gurken gestolpert. Diese lassen sich, genauso wie Zucchini, hervorragend und einfach zu Nudeln verarbeiten. Ich werde definitiv versuchen noch mehr paleo Gerichte mit diversen Gemüsesorten zu kredenzen. Meinen “Spirelli” (wie ich ihn liebevoll nenne) habe ich schon etwas länger, habe bisher aber nur Zucchini damit benutzt. Die Sorten, die sich am besten verarbeiten lassen, haben jedoch erst im Herbst Saison. Ihr dürft also gespannt bleiben. 

Thailändischer Gurkensalat

Diesen Spiralschneider habe ich seit über eine Jahr selbst im Einsatz und kann ihn absolut weiterempfehlen:

Dieser Gurkensalat lässt sich übrigens gut zu Japanischen Gyoza-Bällchen , thailändischen Salat Wraps oder einem schönen Grillgericht reichen. 

 

Thailändischer Gurkensalat

Yield: 2

Thailändischer Gurkensalat

Ingredients

  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • 2 1/2 Salatgurken
  • 1 rote Chilischote
  • 1 Bund Koriander
  • Saft einer Limette
  • 1 EL Kokosnektar
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 TL Sesamöl
  • 2 TL Fischsauce
  • Salz
  • Ausserdem: Spiralschneider

Instructions

  1. Gurken waschen und mit dem Spiralschneider in grobe Spaghetti schneiden. Spaghettis ggf. zwischendurch durchschneiden. Gurkennudeln in einer großen Schüssel großzügig salzen, gut mischen und anschließend in einem Sieb "schwitzen" lassen. Es soll so viel Wasser wie möglich aus den Gurkenspaghettis austreten.
  2. Sonnenblumenkerne in einer beschichteten Pfanne auf mittlerer Hitze und unter ständigen Rühren goldbraun anrösten.
  3. Chilischote waschen, halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden.
  4. Koriander waschen, trocken schütteln, die Blätter abrupfen und grob hacken.
  5. Limettensaft mit Kokosnussnektar, Sesam- und Olivenöl in einer separaten Schüssel vermischen.
  6. Gurkenspaghettis vorsichtig mit den Händen ausdrücken, um die letzten Wasserreste herauszubekommen.
  7. Alle Zutaten miteinander vermischen, anrichten und direkt essen.
Recipe Management Powered by Zip Recipes Plugin
http://misskay.tv/thailandischer-gurkensalat-paleo/


DISCLAIMER:Bei den verlinkten Produkten handelt es sich um Affiliate Links. Affiliate Links dienen zum schnellen Auffinden der Produkte und ich werde am Verkauf beteiligt. Die Produkte können selbstverständlich auch anderweitig gekauft werden. Danke für eure Unterstützung!

Leave a Reply