The Walking Dead: Halloween 2013 auf der Burg Frankenstein

The Walking Dead: Halloween 2013 auf der Burg Frankenstein

1 2260

Gestern abend hatte ich endlich mal wieder die Möglichkeit meinen allerliebsten Feiertag des Jahres zu zelebrieren – HALLOWEEN!

Gefeiert wurde auf der – in Hessen- berühmt berüchtigten Burg Frankenstein  zusammen mit hunderten von anderen Monstern – hier vorab die Impressionen.

Klickt ein Bild an, um durch die Slides zu blätter:

 

WO : Burg Frankenstein bei Mühltal/ Hessen

WANN: Halloween-Parties finden nicht nur am 31.10. selber statt, sondern beginnen bereits mehrere Wochen vorher und halten bis in den November an. Eine Übersicht der Veranstaltungen in 2013 findet ihr hier. Ihr könnt euch also noch erschrecken lassen!

KOSTEN: Für mein Ticket am 31.10. habe ich 27,50 EUR bezahlt. Hier ist die Preisliste (klickt auf die jeweilige Veranstaltung). Bitte beachtet: Die Eintrittspreise enthalten Parken, Bustransfer und zeitlich unbegrenzten Zugang in alle Bereiche. Vorverkaufsgebühren werden zusätzlich berechnet. Leider gibt es keine Ermäßigungen.

ANFAHRT: Je nachdem von wo man anreist, könnte sich das als mühselig gestallten. Ich bin mit Bus und Bahn von Darmstadt aus hergekommen, das hat mich ca. 50 min gekostet. Jedoch gilt generell, egal, ob man nun mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Auto kommt: Sammelpunkt ist der TOOM-Parkplatz in Pfungstadt. Alles in allem kann ich sagen, dass der Bustransfer von Pfungstadt bis direkt vor die Burg sehr reibungslos verlief. Die Busse kamen alle 10-15 min. Auf dem Parkplatz standen Dixie-Klos und ein Cocktail-Wagen, der dazu einlud sich mit einem Getränken die kurze Wartezeit vertreiben zu lassen. Sehr gut gemacht! Details zur Anreise.

GASTRO: Vor Ort  wurde man von einem verrückten Professor und seinem Gehilfen mit einem Stärkungstrunk empfangen (Minzlikör in Reagenzgläsern). Ausserdem gab es zwei verschiedene Zelte, die warme, kalte, alkoholische und nicht-alkoholische Getränke anbaten. Die Preise waren meiner Meinung nach absolut human. Ich glaube, ich habe um die 4 EUR für ein Glas Feuerzangenbowle und ca. 3 EUR (excl. Pfand) für eine Flasche Desperados bezahlt. Zusätzlich konnte man diverse Knabbereien (z.B. gebrannte Mandeln) kaufen. Allerdings muss ich darauf hinweisen,dass man Flaschen nicht mit in den Burghof bringen darf. Deshalb schön alles vorm  Zelt austrinken, dann müsst ihr eure Getränke nicht beim Security Check abgeben.

SICHERHEIT: Vor dem Betreten der Burg Frankenstein wird man vom Sicherheitspersonal abgetastet und es werden Rucksäcke und Taschen untersucht. Selbstverständlich dürfen keine gefährlichen Gegenstände mitgeführt werden. Allerdings hat man die Option diese beim Sicherheitspersonal abzugeben und bekommt diese natürlich beim Verlassen wieder zurück. Hier ist eine Liste der verbotenen Gegenstände. Auch in der Burg selber muss man sich nicht um sein Wohlergehen fürchten – es werden Sanitäter strategisch platziert.

FAZIT: Absolut empfehlenswert! Ich hatte sehr viel Spass! Die Shows waren unterhaltsam, die Monster überzeugend und die preislich fair gehaltenen Getränke sehr lecker. Sowohl Gäste als auch Schauspieler ließen sich bereitwillig fotografieren. Halloween auf der Burg Frankenstein macht Stimmung und hat sich absolut gelohnt. TOP EVENT!

 

 

1 KOMMENTAR

Leave a Reply