Review: Anti-Rutsch Haarband von Ivybands

Review: Anti-Rutsch Haarband von Ivybands

0 2136

Das unisex Haarband für Sportler im Praxistest

Anti-Rutsch Haarband

Genervt von Haaren im Gesicht? Strähnen, die beim Trainieren ständig aus dem Zopf rutschen? Dann geht’s euch so wie mir! Laut dem Hersteller Ivybands soll damit nun ein und für alle Mal Schluss sein. Ich hab mir das neue Anti-Rutsch Haarband gekauft, um herauszufinden, ob das Ding wirklich hält, was es verspricht.

Leute, ich hege eine Hassliebe mit meinen Haaren – ehrlich! Ich wurde leider Gottes mit keiner Mähne gesegnet, sondern mit relativ feinen lockigen Haaren, die ein sehr launisches Eigenleben führen und mir gerne mal tierisch auf den Sack gehen. Besonders beim Trainieren habe ich meine liebe Mühe mit den Biestern! Egal wie streng ich meine Haare beim Joggen, Kickboxen und Fitnesstraining nach hinten binde, es gibt immer Strähnen, die zu kurz sind, herausrutschen und dann wie Medusas Schlangen von meinem Kopf abstehen. Man könnte den Eindruck kriegen, eine Wetterhexe sei unterwegs. Uncool! Vorallem beim Kickboxen bin ich besonders genervt von meinen Haaren im Gesicht, da ich diese vor dem Training – aufgrund von Verletzungsgefahr – nicht mit Haarklammern fixieren darf. Ich weiß nicht, wie ihr das sieht, aber beim Sport möchte ich mich auf andere Sachen konzentrieren, als ständig meine doofen Haare richten zu müssen.

Vor ein Paar Wochen bin ich beim letzten Einkauf im DM zufälligerweise auf die Anti-Rutsch Haarbänder von Ivybands gestoßen, die garantierten Halt im Haar versprechen. Da ich noch einen Einkaufsgutschein übrig hatte, wollte ich die Dinger unbedingt mal ausprobieren. Die Auswahl im Drogeriemarkt war relativ überschaubar, in den unten aufgelisteten Bezugsquellen habt ihr allerdings die Qual der Wahl. Von breiten Haarbändern, über dünne, mit oder ohne Glitzer, Deutschlandflagge, bunt, gemustert, unifarben – es ist wirklich für jeden Geschmack und JEDES Geschlecht etwas dabei. Ich habe mich für dieses türkisfarbene “Super Thin” Anti-Rutsch Haarband entschieden. 

Das sagt der Hersteller: “Das Anti-Rutsch-Haarband aus den USA! Das Ivyband aus hochwertigem Material ist samtartig bezogen und verhindert so ein Verrutschen oder ein nerviges Nachkorrigieren des Haarbands. Endlich liegen die Haare den ganzen Tag!”

Material: 50% Polyester, 50% Samt

Preis: 6,95 EUR

Erhältlich bei: DM, ivybands.com, Douglas und amazon.de uvm. Die vollständige Händlerliste findet ihr hier.

SAM_7896

SAM_7899

SAM_7901

SAM_7904

 

Wie funktioniert das Anti-Rutsch Haarband von Ivybands?

Das Prinzip ist ziemlich simpel, wenn auch genial: Dank der Samteinlage auf der Innenseite des Bands, bleibt das Anti-Rutsch Haarband da wo es angebracht wurde. Die mikrofeinen Samtfasern “haken” sich im Haar ein, ähnlich wie ein Klettverschluss. Wer sich schon mal ein Menschenhaar unterm Mikroskop angeschaut hat, wird festgestellt haben, dass die Oberfläche nicht aalglatt sondern schuppig aussieht – wie ein Tannenzapfen. An diesen Schichten bleiben die Samtfasern haften und somit Verrutscht das Haarband nicht. 

Hält das Anti-Rutsch Haarband von Ivybands was es verspricht?

In einem Wort: Ja! Ich habe es bereits beim Joggen und Radfahren angehabt und meine Haare lagen nach dem Training genauso, wie ich sie frisiert hatte. Kein nerviges Verrutschen des Haarbands, keine losen Strähnchen oder Haare im Gesicht. Aus meiner Sicht ist der Praxitest bestanden, obwohl ich ziemlich skeptisch war. Zwischendurch hatte ich zwar das Gefühl, dass sich das schwarze Gummiband am Hinterkopf etwas verschiebt, aber als ich nach dem Joggen zuhause wieder ankam und in den Spiegel schaute, sah es aus, als hätte ich das Band gerade erst angebracht. Top! Eine kleine Anmerkung muss ich jedoch noch machen: wie man in den Fotos unschwer erkennen kann, habe ich einen ziemlich großen Kopf. Bei mir hat es super gehalten, ich weiß nicht, wie sich beispielsweise bei kleinen Kinderköpfen verhält.

 

 


 

DISCLAIMER: Ich habe mir das Produkt von meinem eigenen Geld gekauft. Ich werde nicht für die Erwähnung des hier gezeigten Produkts vom Hersteller bezahlt oder anderweitig entlohnt.

KEINE KOMMENTARE

Leave a Reply