ARMPOCKET Review

ARMPOCKET Review

0 897

Mein Favorit unter den Sport-Accessoires!

Darf ich euch meinen sportlichen Begleiter vorstellen? Hier kommt das ARMPOCKET! Diese neonfarbene Armtasche ist das mobile Zuhause für mein Handy (Samsung S3 Mini) wo immer ich in ins Schwitzen komme: im Fitnessstudio, beim Joggen, Radfahren….. .

Ok ich gebe zu, ein Armgurt mag vielleicht auf den ersten Blick nicht direkt einer Review würdig sein, allerdings hatte ich schonmal einen totalen Fehlkauf in Punkto sportliche Handyhüllen. Mein Gott, was habe ich mich damals geärgert! Trotz überschwenglich guter Bewertungen auf Amazon, war dieses Teil ein absoluter Reinfall! Da sieht man mal wieder, dass man nicht alles glauben darf, was von einigen Bewertern geschrieben wird (oder meine Ansprüche sind einfach zu hoch?). Ich wollte damals endlich eine ordentliche Befestigungsmöglichkeit für mein Handy während des Joggens haben. Damals trug ich es immer in meiner Jogginghose mit mir rum, was mir aber auf Dauer zu klobig und im Sommer schlichtweg ausgeschlossen war. Aus diesem Grund machte ich mich auf die Suche nach einer geeigneten Alternative. Das Problem bei dem Fehlkauf-Produkt war, dass es super unangenehm auf der Haut lag: nach weniger als zwei Minuten fing, die vom Plastik bedeckte Haut zu schwitzen an – wie nix Gutes! Klar, das Material war null atmungsaktiv und blockierte meine Poren. Trotzdem probierte ich mit dem Ding Sport zu machen, mit dem Ergebnis, dass der Gurt nicht gut saß, rutschte, ich an der bedeckten Hautfläche übermäßig schwitzte und ich mir das Ding dann letzten Endes nach 15min  genervt vom Arm rieß! Wie sagt man so schön: Wer billig kauft, kauft zwei Mal. Für wahr…. .

Für mich hatte sich das Thema an dieser Stelle erledigt, bis ich dann letztes Jahr auf der FIBO in Köln auf einen interessanten Stand stieß.Die bunten, leuchtend grellen Armgurte waren ein echter Hingucker und ich schnappte mir den anwesenden Repräsentaten der Firma, um mit ihm über das Produkt zu quatschen. Dabei stellte sich heraus, dass sich das ARMPOCKET wesentlich von den Massenprodukten auf dem Markt unterscheidet.

Ich besitze seitdem das Modell Aero i-10,das wirklich perfekt für mein Samsung S3 Mini sein soll, mit einem Medium Strap. Ich hab halt keine Streichholzärmchen… . Da ich wirklich nur dieses Modell von ARMPOCKET habe, kann ich logischerweise auch nur dazu ein Feedback abgeben. Allerdings möchte ich drauf hinweisen, dass ARMPOCKET mehrere Modelle hat, die für unterschiedliche Handyhersteller und Typen passen sollen.

 

Hier die detaillierte Review zum ARMPOCKET i-10 (Medium Strap)

 Das sagt der Hersteller:

  • Atmungsaktiv für ein angenehmes Tragegefühl
  • Memory Schaum, der sich dem Arm individuell anpasst
  • Sicherer Halt
  • passgenau für das jeweilige Handymodell (in diesem Fall für bis zu 12.4cm hohe Handys)
  • genug Platz für Schlüssel & Co.
  • Schützt vor Feuchtigkeit
  • mehrere Innentaschen
  • Voller Zugriff auf’s Touchscreen durch die Folie
  • Umweltfreundliches Material und Design

Verfügbarkeit: bei Amazon oder auf der deutschen Vertriebsseite

Preis: je nach Modell und Farbauswahl zwischen 26 und 45 EUR (ich habe damals einen Messepreis von unter 30EUR bezahlt. Weiß aber leider nicht mehr genau wieviel.)

Qualität: Hervorragend! Die Nähte sich wirklich sehr sauber und ordentlich verarbeitet! Sowohl das Futter, als auch der Nylonstoff behalten die Form, es hängen keine Fäden heraus. Der Memory Schaum ist wirklich sehr eindrucksvoll: Selbst nach einem Jahr Dauergebrauch und Waschen (in der Waschmaschine bei max. 30°C oder per Hand) passt er sich aktiv dem Arm an. Der Klettverschluss, der das ARMPOCKET an Ort und Stelle hält, ist nach einem Jahr immernoch so gut und stark wie neu. Außerdem ist noch anzumerken, dass die Schutzfolie weder milchig geworden ist, noch großartige Kratzer aufweist!

Tragekomfort: Sehr hoch! Meine Haut schwitzt kaum unter dem atmungsaktiven Stoff, weder am perforierten Gurt, noch am Memory-Schaum des ARMPOCKETs. Am Anfang muss man sich zwar erstmal daran gewöhnen etwas am Arm zu haben, allerdings geht das sehr schnell. Ein kleiner Tipp: als ich den Armgut das erste Mal ausprobierte, zog ich im Eifer des Gefechts, getreu dem Motto “viel hält viel” den Verschluss viel zu fest. Dies führte dazu, dass ich für ein Paar Tage leichte Blutergüsse am linken Oberarm hatte 😀 So stablil und fest hält das Ding! Es reicht absolut den Gurt LOCKER anzubringen, glaubt mir, ich musste es auf die harte Tour lernen. Die Tasche ist übrigens sehr leicht, was mir wirklich gut gefällt!  😉

Bedienung: Eigentlich ganz easy, einfach das Handy in das ARMPOCKET hinter die Folie schieben. Eine zusätzliche elastische Schlaufe sichert den Halt des Geräts in der Tasche. Man kann auch noch seine Haustürschlüssel in zwei weitere Fächer hineinstecken. Danach die Kopfhörer in die, dafür vorgesehene, Schlaufe fädeln und in das Handy einstöpseln. Reißverschluss zu, Armgurt anlegen und los gehts!

Funktionalität: Fast perfekt! Man kann den Touchscreen hinter der Folie wirklich gut bedienen, obwohl es mir manchmal so vorkommt, als würde sie leichte Wellen schlagen, wenn man mit dem Finger drüber streicht. Nichtsdestotrotz kann man durch die Folie hindurch gut navigieren. Einen kleinen Punktabzug gibt es dennoch, weil ich den “Display-Knopf” von außen durch die Hülle hindurch leider schlecht ertasten kann. Der Stoff des ARMPOCKET ist sehr robust und dicht, weshalb ich manchmal etwas Rumfummeln muss, bis ich den Knopf erwische. Das kann ein bisschen nervig sein, aber normalerweise muss ich beim Training eher selten das Display aktivieren, weil ich einfach meine Playliste höre. Von daher ist das jetzt nicht so schlimm. Ansonsten trotzt die Hülle wirklich gut Regen, Schweiß und Feuchtigkeit, mein Gerät ist immer super geschützt und wackelt nicht in der Tasche herum.

 

 

Review-Übersicht
Qualität
Tragekomfort
Bedienung

KEINE KOMMENTARE

Leave a Reply