Paleo Rezept: Selbstgemachte Sonnenblumen-Butter (vegan)

Paleo Rezept: Selbstgemachte Sonnenblumen-Butter (vegan)

Paleo Sonnenblumenbutter
Paleo Sonnenblumen-Butter

All diejenigen von euch, die regelmäßig Mandelmus zum Kochen bzw. Backen benutzen, kennen das Dilemma : gekauftes Mandelmus ist wahnsinnig teuer (mindestens 7EUR für ein kleines Glas) und nur sehr mühsam in der eigenen Küche herzustellen. Ich habe bisher nur einmal Mandelmus selbst gemacht und dabei ist mir fast der Mixer abgeraucht – das Ding fing buchstäblich an zu qualmen! Seitdem habe ich mich, aus Angst vor einem Elektrobrand, auch nicht mehr an einen zweiten Versuch rangewagt. Ich schätze, die Mandeln haben über meinen Hochleistungsmixer gesiegt . Ich glaube ich bin nicht der erste  Paleo Freak, der bereits vor dieser kleinen Herausforderung stand. 😉


“Geht nicht, gibt’s nicht!”, dachte ich mir und machte mich sogleich an die Recherche. So stolperte ich über diverse Paleo Posts im Internet und entdeckte eine gute Alternative zum teuer gekauftem Mandelmus: Selbstgemachte Sonnenblumenkern-Butter! Diese wird übrigens auch als paleo freundliche Alternative zu Erdnussbutter angepriesen, da Erdnüsse der Paleo Philosophie nach als Hülsenfrüchte gelten und demzufolge vom altsteinzeitlichen Speiseplan gestrichen sind. Ich habe mich gleich mal an die Produktion gemacht und muss sagen, dass ich mit dem geschmacklichen Ergebnis extrem zufrieden bin. Einige “Paleoisten” empfehlen den Einsatz von Sonnenblumenkern-Butter als Allrounder zu Pfannkuchen, in Shakes, auf frisch geschnittenem Obst (mit Äpfeln eine Wucht!) oder einfach pur.   Zutaten (ergibt ca. 250-300ml fertige Sonnenblumenkern-Butter)  

    • 2 Tassen Sonnenblumenkerne

 

  • ca. 2-4 EL geschmacksneutrales Olivenöl (alternativ Sonnenblumenöl)

 

 

  • eine Prise Salz  

 

 

 

 

 

 

      

  • Backofen auf ca. 150°C aufheizen, Sonnenblumenkerne auf ein mit Backpapier ausgelebtem Backblech geben und in den Ofen schieben.
  • Sonnenblumenkerne so lange im Backofen rösten bis sie gold-braun sind und zu duften beginnen (ca.10 min).
  • Jetzt fängt die eigentliche Arbeit an: 1/2- 1 Tasse der geröstete Sonnenblumenkerne und 1-2 EL Öl in den Mixer geben. Wichtig ist, dass ihr nicht zu viel hineingibt, damit der Motor nicht überlastet wird. Das Öl dient als geschmacksneutraler “Schmierstoff” und sorgt für die cremige Textur.Bitte nutzt es je nach Bedarf, die Menge kann variieren.
  • Mix it, Baby! Lasst euch Zeit und mixt die Sonnenblumenkerne etappenweise. Dafür braucht ihr je nach Leistung eures Mixers unterschiedlich lange. Seid geduldig, die Kerne werden erst zerstückelt, dann klumpig, breiig und irgendwann cremig. Gebt nach und nach die restlichen Sonnenblumenkerne hinzu, bis sie alle verbraucht sind und ihr eine geschmeidige, klumpenfreie Textur erreicht habt.
  • Nachdem alle Kerne verarbeitet wurden, könnt ihr optional noch eine Prise Salz, die Vanilleessenz und/oder den Ahornsirup hinzügen.
  • Fertige Sonnenblumen-Butter in ein verschraubbares Glas geben oder direkt genießen! 🙂

ÄHNLICHE ARTIKEL

Paleo Brot

0 1737
Low Carb Pizza mit Fleischkruste

0 1571
Low Carb Omlette à la Thai

0 1205

KEINE KOMMENTARE

Leave a Reply